Untersuchung der langfristigen Zukunft von Open Source Software unter besonderer Berücksichtigung von Netzwerkbetriebssystemen

Untersuchung der langfristigen Zukunft von Open Source Software unter besonderer Berücksichtigung von Netzwerkbetriebssystemen

4.11 - 1251 ratings - Source



Inhaltsangabe:Einleitung: In den letzten ein bis zwei Jahren hat sich im Bereich von Open Source Software (OSS) einiges getan, was man zuvor noch fA¼r unmApglich gehalten hActte. Linux ist eine anerkannte Konkurrenz im Servermarkt fA¼r Windows NT und Unix. Viele groAŸe Softwarefirmen portieren ihre Produkte nach Linux, wie z.B. Oracle, SAP, IBM und HP. Netscape verApffentlichte am 23.1.1998 den Quellcode des Communicators. Das war ein neuartiger Schritt in der Softwareindustrie, die bis dahin den Code immer streng unter VerschluAŸ hatte. Mittlerweile sind andere Firmen diesem Beispiel gefolgt, Sun hat angekA¼ndigt die Quellen von Staroffice und Solaris zu verApffentlichten. Es stellt sich die Frage, ob es sich bei Open Source nur um eine Modeerscheinung handelt. Wird Linux so eine Investitionsruine wie OS/2 oder kann man sich darauf verlassen, daAŸ es dafA¼r in 10 Jahren noch aktuelle Software gibt? Hat es Zukunft, eine Karriere im Open Source Bereich anzustreben? Diese Arbeit wird versuchen alle Aspekte zu betrachten, die fA¼r die Zukunft von OSS eine Rolle spielen: Technisches: Wie gut ist OSS im Vergleich zur kommerziellen Konkurrenz? Rechtliches: Wie wirken sich Software-Patente aus? Was sind die Konsequenzen der verschiedenen Lizenzmodelle? Welche Gefahren drohen durch die Benutzung nicht-freier Bibliotheken? Soziales: Warum entwickeln so viele Leute in ihrer Freizeit Freie Software, anstatt in dieser Zeit Geld zu verdienen? Wie koordinieren sich die Entwickler? Gibt es Hierarchien? Wirtschaftliches: Welche GeschAcftsmodelle gibt es die aus OSS einen Vorteil ziehen? Welche wirtschaftlichen KrAcfte arbeiten gegen OSS? Politisches: Welche politischen KrAcfte wirken auf OSS ein? Einen besonderen Schwerpunkt dieser Arbeit stellen die Netzwerkbetriebssystemen dar. GroAŸe Open Source Projekte wie Linux, Xfree86, gcc oder KDE mit mehreren Millionen Zeilen Code und hunderten, A¼ber die Welt verteilten, Entwicklern, wurden erst durch das Internet A¼berhaupt mApglich. Erst Mailinglisten und Newsgroups schafften den Entwicklern die kostenlosen KoordinierungsmApglichkeiten, auf die Projekte ohne Etat angewiesen sind. Durch das Internet wurde es auch erst mApglich Software kostenlos millionenfach zu verteilen und zu supporten. Durch diese geschichtliche Herkunft hat OSS im Intra- und Internetbereich die grApAŸten Marktanteile. Freie Softwareprodukte haben im schnell wachsenden Internet mehr als die HAclfte der Marktanteile in den Bereichen der Serverbetriebssyteme, der Web- und Mail-Server. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis2 AbkA¼rzungsverzeichnis6 Tabellenverzeichnis9 Abbildungsverzeichnis9 1.EinfA¼hrung10 2.Vorstellung erfolgreicher Open Source Software13 2.1Linux13 2.2BSD-Varianten14 2.3Sendmail15 2.4Perl15 2.5Samba16 2.6GIMP16 2.7gcc, gdb, glibc, g++17 2.8XFree8618 2.9KDE a GNOME19 2.10PHP19 2.11Ghostscript und Apsfilter20 2.12CVS20 2.13Majordomo und Bugzilla21 2.14MySQL21 2.15Apache Webserver22 2.16Einsatz von OSS in Unternehmen24 2.16.1Einsatz von Linux24 2.16.2Einsatz von FreeBSD26 3.Marktanteile von Open Source Software27 3.1Webserver-Marktanteile von Netcraft27 3.2OS-Counter-Project28 3.3Zahlen aus dem Stellenmarkt30 4.Softwareschutz nach dem Urheberrecht32 4.1Open Source Lizenzen32 4.1.1GNU Public License33 4.1.2MIT Lizenz34 4.1.3BSD Lizenz34 4.1.4Lesser GNU Public License35 4.1.5Qt Public License36 4.1.6Sun Community Source License37 4.2Open Source Definition39 4.3Aœbersicht A¼ber die wichtigsten Lizenzen40 4.4Doppelte Lizensierung41 4.5Patent-Klauseln in Software-Lizenzen42 4.6Inkompatible Lizenzen44 4.7Betrachtung Open Source Lizenzen45 5.Spezielle Risiken von Open Source Software und deren Reduktion46 5.1Software-Patente47 5.1.1EinfA¼hrung in das Patentrecht47 5.1.2Spezielle Probleme von OSS mit Software-Patenten50 5.1.3Beispiele konkreter Patentprobleme von OSS52 5.1.4LApsungsansActze fA¼r OSS-spezifische Probleme mit Software-Patenten53 5.1.5Betrachtung Software-Patente56 5.2MiAŸbrauch von Standards57 5.2.1Embrace and Extend im Internet57 5.2.2Zusammenfassende Betrachtung60 5.3Publicity62 5.3.1Fear, Uncertainty, Doubt63 5.3.2Benchmarking64 5.3.3Linux hat eine hAphere TCO als Windows NT65 5.4Code-Fork67 5.4.1Die Fragmentierung von Unix67 5.4.2Fork bei Open Source Software70 5.4.3Fork eines GPL-Systems71 5.4.4Die Fragmentierung der Linux-Distributionen71 5.4.5Vorteile der Fork-MApglichkeit74 5.5Linux Standards76 5.5.1Linux Standard Base76 5.5.2Universal Driver Interface78 5.5.3XFree8681 5.5.4Linux Internationalisation Initiative82 5.5.5Red Hat82 6.Open Source Entwicklung85 6.1Motivation von Entwicklern Freier Software85 6.2Organisation von Open Source Entwicklung86 6.3Entwicklungswerkzeuge fA¼r Linux87 6.3.1VerfA¼gbare Programmiersprachen fA¼r Linux88 6.3.2VerfA¼gbare Entwicklungsumgebungen fA¼r Linux89 6.4Portierung90 6.5Betrachtung OSS-Entwicklung90 6.6Open Source GeschAcftsmodelle92 6.6.1Dokumentation92 6.6.2Distributionen93 6.6.3Client/Server94 6.6.4Werbung94 6.6.5Kostenlose Software verkauft mehr Hardware94 6.6.6Hardware mit vorinstallierter Open Source Software95 6.6.7Geschlossene Version einer Open Source Software95 6.6.8Gemeinsame und offene Entwicklung96 6.6.9Aœbersicht der Open Source GeschActsmodelle101 7.Vergleich von Linux mit anderen Netzwerkbetriebssystemen102 7.1Servereinsatz102 7.1.1Journaling Filesystem103 7.1.2Maximaler Hauptspeicher104 7.1.3SMP-Skalierung105 7.1.4NFSv3106 7.1.5Cluster fA¼r Numbercrunching106 7.1.6Netzwerkmanagement107 7.1.7Integration in heterogene Backup-Systeme107 7.1.8Quota108 7.1.9Skripting108 7.1.10Fernwartung109 7.1.11Komplette Server-Systeme109 7.1.12Applikationen110 7.1.13Treiber Support fA¼r Server-Hardware111 7.2Sicherheit114 7.2.1Vergleich der Sicherheitstechnologien in Netzwerkbetriebssystemen114 7.2.2Administration121 7.2.3Security by Obscurity gegenA¼ber Open Source122 7.2.4Sicherheitsnachteile von Open Source127 7.3StabilitAct128 7.3.1Allgemeine Betrachtungen128 7.3.2StabilitActsgesichtspunkte von Betriebssystem-Architekturen128 7.3.3Server Uptimes Project129 7.3.4Failover Cluster132 7.4Support133 8.SchluAŸbetrachtung136 Anhang139Interessant daran ist, daAŸ der Linux-Distributor Caldera die Rechte an DR-DOS gekauft hat und jetzt das Verfahren fA¼hrt, das am 17.01.2000 beginnen wird. ... Competitive technical analysis of the Linux operating System, Coordinating and driving Cross-Company Linux efforts and ... The ideal Candidate Will have Solid technical Skills in both Unix and/or Linux and Windows NT, extensive knowledge ofanbsp;...


Title:Untersuchung der langfristigen Zukunft von Open Source Software unter besonderer Berücksichtigung von Netzwerkbetriebssystemen
Author: Arnim Rupp
Publisher:diplom.de - 2000-05-16
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA